Jahreshauptversammlung, Kohlfahrt und Helferfeier am 29. Februar 2020

In diesem Jahr wollen wir drei traditionelle Veranstaltungen an einem Tag - dem 29. Februar 2020 - bündeln:

  1. Kohlfahrt/Helferfeier: 15:30 Uhr Treffen am Hallenbad
  2. Jahreshauptversammlung: Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am um 17:00 Uhr im WVE Bootshaus (Am Marienwehrster Zwinger 12,  26721 Emden, hinter der Johanna-Mühle) statt.
  3. Kohlessen/Helferfeier: ab 19:00 Uhr beim WVE

Die Helfer des SV Neptun Emden erhalten beim Kohlessen einen Sonderrabatt.

Die Einladung steht hier in Kürze zum Download bereit.

Der Vorstand

Jahresabschluss-Challenge am 20.12.2019: 100 mal 100m

Zehn Kilometer und damit umgerechnet 400 Bahnen legten mehrere Aktive am Freitagabend in der Friesentherme Emden schwimmend zurück. Was für manch einen bereits eine anspruchsvolle Laufdistanz darstellt, erfreut sich auch schwimmenderweise durch diverse Triathlon- und Schwimmveranstaltungen in den letzten Jahren durchaus immer größer werdender Beliebtheit. Im Schwimmleistungssport ist die sogenannte 100x100m-Challenge schon seit Jahrzehnten fester Bestandteil des Jahresabschlusses vieler Vereine; so wollten auch die Emder Schwimmer des SV Neptun dem in nichts nachstehen und organisierten letztes Jahr das erste Event dieser Art, dessen Wiederholung nach der erfolgreichen Generalprobe auch 2019 außer Zweifel stand. Da im zeitlich knapp geschürten und eher kurzstreckenlastigen Trainingsalltag selten mehr als dreieinhalb Kilometer pro Einheit zusammenkommen, begegneten fast alle der anwesenden Sportler den zehn Kilometern mit großem Respekt. Bis zum Start hagelte es noch etliche krankheitsbedingte Absagen, sodass letztlich ein harter Kern aus 15 Schwimmern des SV Neptun sowie einem Externen ab 16:15 Uhr in die Fluten sprangen, um die 10 km je nach Geschwindigkeit (geschwommen wurde in drei Gruppen mit unterschiedlich schneller Abgangszeit) in mindestens 2:53 Stunden und maximal 3:37 Stunden zurückzulegen. Die vollen 100 Wiederholungen legten insgesamt zehn Unverwüstliche zurück: Henner Baumann, Reinke Eiben, Jochen van Gerpen, Aye Ostermann und Jonas Siefkens (alle Abgangszeit 1:40min) sowie Merle Drüner, Maria Jansen, Annika Nett, Dirk Rabe und Kerstin Weber (alle Abgangszeit 1:50min).

Beachtlich auch die Leistungen der „Youngsters“: Lasse Clauß und Youness Kramer (beide 2008) legten je 1500m im Becken zurück, Jonathan Gröttrup (2009) schwamm für sein Alter ungewöhnlich starke 6000m. Bonno Sanders, als einziger Nicht-Neptuner am Start, übertraf mit 8000m bei weitem seine anfänglich etwas zurückhaltend geäußerten Prognosen. Weitere Teilstrecken legten Holger Oslowski (2000m) und Jörg Peters (4000m) zurück. Unterstützt wurden die Neptunter mit Anfeuerungen sowie Foto- und Essensservice von Hilke Gröttrup und Uta Rabe am Beckenrand, sodass trotz einiger zwischenzeitlicher Krämpfe alle Schwimmer ihre Distanz ohne Abbruch erfolgreich beenden konnten. Auch wenn es so kurz nach der immensen Anstrengung kaum machbar erscheint: Auch nächstes Jahr wird es sicherlich wieder zum Abschluss des Trainingsjahres ins Wasser gehen.

Der vollständige Pressebericht ist hier zu finden.

52. Adventsschwimmfest 2019

Liebe Wasserfreunde!

Unser Adventsschwimmfest findet am 6. und 7. Dezember in der Friesentherme in Emden statt. Wie jedes Jahr geht es am Freitag auf die langen Strecken und am Samstag auf die 25m (kindgerechter WK), 50m, 100m und 200m. Wir freuen uns auf euch. Das Meldeergebnis findet ihr hier.

3 Neptuner bilden Neptun's Dreizack beim 25-Stunden-Schwimmen in Leer

Am 26./27. Oktober fand das 25 Stunden-Schwimmen im Plytje in Leer statt. Startschuss war am Samstag um 12 Uhr. Die Organisatoren nutzten die Zeitumstellung auf Winterzeit, um die Tatsache auszunutzen, dass bis Sonntag 12 Uhr 25 Stunden vergangen waren. Das Event war hervorragend besucht - selbst um 22 Uhr zogen noch zahlreiche Schwimm-Enthusiasten ihre Bahnen.

Die drei Neptuner Carolin Rischer, Jörg Peters und Dirk Rabe haben sich kurzentschlossen zu Neptun's Dreizack als Mannschaft formiert und sich mit 30 km ein hohes Ziel gesteckt. Sie fuhren am Samstag Abend nach Leer, um dort in ca. 3 Stunden das gesteckte Ziel umzusetzen. Carolin kam hierbei auf 9350m, Jörg und Dirk jeweils auf 10500m. Damit war das 30 km Ziel um 350m übertroffen.

Neben Neptun's Dreizack waren noch Leigh Knaap, Kerstin Weber, Svenja Münzberg, Roswitha Schön und Joachim König-Pechmann am Start. Svenja und Kerstin (jeweils 20 km) sind auch bei Poseidon Leer und Rosi (15 km) bei der DLRG OG Leer verwurzelt und waren in die Organisation eingebunden. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Leigh Knaap, die am Samstagabend um 22 Uhr bereits 22 km auf ihrer Karte gesammelt hatte - und da lagen ja noch 15 Stunden vor ihr. Aufgrund ungewohnter Probleme bei solch schwindelerregenden Distanzen mit dem Gleichgewichtssinn, die mit Ohrenstöpsel wahrscheinlich hätten vermieden werden können, musste sie bei 26 km die Segel streichen - und war damit aber dennoch mit Abstand beste Neptunerin.

Besonders erwähnenswert ist zudem die großartige Unterstützung durch die Bahnenzähler. Auf jeder der 6 Bahnen waren 2 Bahnenzähler nötig, um über die zahlreichen Bahnen Buch zu führen. Aus Emden waren hier Agnes Pechmann und Franzi Weber-Trappiel sowie Leigh's Vater am Beckenrand dabei.

Als eine der nächsten Herausforderungen planen die Neptuner für den 20.12.2019 ihre zweite Jahresabschluss-Challenge mit 100x100 Meter.

Clara Kunkel Neptun Emden hat beim Preisausschreiben der Ostfriesischen 265€ für den SV Neptun Emden gewonnen

Beim Puzzle-Gewinnspiel der Ostfriesischen Brandkasse hat Clara Kunkel für den SV Neptun Emden 265€ gewonnen. Der Scheck wurde am 22.8.2019 an die Masters überreicht.

Semiautomatische Zeitmessung, Zielrichtererfassung und Auswertung - SV Neptun Emden setzt beim Sprintmeeting zum zweiten Mal digitale Lösung der Hochschule Emden/Leer ein

In Kooperation mit der Hochschule Emden/Leer ist eine semiautomatische Zeit- und Zielrichterdatenerfassung mit anschließender Auswertung im Rahmen einer Projektgruppenarbeit entstanden. Die Daten werden über ein Austauschformat im Anschluss direkt vom Wettkampfprogramm EasyWK übernommen. Der Projektgruppenbericht ist über diesen Link verfügbar.

Die Zeiterfassung erfolgt hierbei durch einen direkten Abgriff des Startsignals von der Startanlage und mit Drückern (pro Zeitnehmer)... 

... weiter lesen ...

Bilder von der Jahresabschluss-Challenge 2018: 100x100 Meter

Alt-Text